Elsa Breit

Hintergrund: Master in „Entrepreneurship and SME Management“ an der Universität Siegen (M. Sc.), Tätigkeit als Unternehmensberaterin und Controllerin, Dualer Bachelor in „Industriemanagement“ an der Europäischen Fachhochschule Brühl (B. A.) und Ausbildung zur Industriekauffrau (IHK)

Promotionsthema: „Organisation und Zusammenarbeit in einer volatilen Welt“ (Arbeitstitel)

In einer volatilen Umwelt, häufig auch VUCA-Welt genannt, müssen sich Unternehmen flexibel anpassen, um innovativ und langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben. Dafür testen Unternehmen andere Formen der Zusammenarbeit und neue Organisationstrukturen. Pioniere experimentieren mit der Verteilung von Führung und Macht und arbeiten in selbstorganisierten interdisziplinären Teams mit agilen Methoden.

In der Dissertation werden betriebliche Organisationsformen und Zusammenarbeit in Hinblick auf Empowerment und Partizipation der Mitarbeiter durch übergreifende Einbindung in Entscheidungsprozesse, Selbstorganisation sowie Vernetzung im Unternehmen untersucht. Elsa Breits Interesse gilt sowohl dem Wandel der Arbeitswelt als auch der Frage, wie wir diesen Wandel gemeinsam und gesellschaftlich verträglich im Unternehmenskontext gestalten können.