Glossar

Für Interessierte

Externe Studierende

Einige Kurse des Masterstudiengangs stehen Studierenden der Universität Siegen offen. Bei Interesse wenden Sie sich bitte direkt an die/den Dozentin/en.

Feedbackprozess

Der Studiengang will sich weiterentwickeln. Dazu haben wir einen Feedbackprozess eingeführt, der von Lehrenden und Studierenden gemeinsam gestaltet wird.

 

Infomaterialien

Gerne versenden wir Infomaterialien zum Studiengang. Bitte sprechen Sie dazu die Studiengangskoordination an.

Meisterklasse

Meisterklassen sind besondere Lehrveranstaltungen, geleitet von renommierten Persönlichkeiten aus Wissenschaft und Praxis. Mit ihnen diskutieren, lesen, betrachten die Studierenden das Werk eines „Meisters“, um es kritisch zu reflektieren und weiterzuentwickeln. Die Teilnahme an der Meisterklasse ist grundsätzlich den Drittsemestern vorbehalten. Wenn Kapazitäten vorhanden, ist eine unbenotete Teilnahme ggf. möglich. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Studiengangskoordination.

Pluralist Economics Research Seminar

Im Rahmen der Veranstaltung werden forschende Mitglieder der Universität Siegen sowie
externe Referent*innen eingeladen, um Forschungsprojekte und -papiere vorzustellen. Die Veranstaltung verfolgt das Ziel wissenschaftlichen Austausch über paradigmatische und/oder methodologische Grenzen hinweg zu ermöglichen.

Promotionsstudium

Informationen zum Promovieren an der Universität Siegen finden sich hier https://www.wiwi.uni-siegen.de/dekanat/forschung/promovieren/promovieren.html und hier https://www.uni-siegen.de/hyt/start/. An der Forschungsstelle „Plurale Ökonomik“ ist ein Stipendienprogramm angeknüpft.

 

Für Studierende

Arbeitskreis PÖKO

Studierende, die sich mit eigenen Anregungen in den Studiengang einbringen wollen, können zu regelmäßig stattfindenden Treffen zwischen der Studiengangskoordination und Studierendenvertretern hinzustoßen. Bei Interesse wenden sich die Studierenden an die Studiengangskoordination.

Meisterklasse

Meisterklassen sind besondere Lehrveranstaltungen, geleitet von renommierten Persönlichkeiten aus Wissenschaft und Praxis. Mit ihnen diskutieren, lesen, betrachten die Studierenden das Werk eines „Meisters“, um es kritisch zu reflektieren und weiterzuentwickeln. Die Teilnahme an der Meisterklasse ist grundsätzlich den Drittsemestern vorbehalten. Wenn Kapazitäten vorhanden, ist eine unbenotete Teilnahme ggf. möglich. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Studiengangskoordination.

Module

Module bestehen zumeist aus mehreren Veranstaltungen und sind grundsätzlich nur in der Gesamtheit anrechenbar (Ausnahme Studium Generale, Methodenmodule).

Praktikum / Forschungsprojekt

Die Studierenden können hinsichtlich des Themas / Praktikumsorts ihre eigenen Vorstellungen und Wünsche einbringen. Laut Modulhandbuch können die Studierenden zwischen Praktikum und Forschungsprojekt wählen. Eine Kombination beider Varianten wird begrüßt.

Folgende Anforderungen müssen dabei erfüllt sein:

1.) Das Forschungsprojekt/Praktikum wird betreut. Die Betreuung wird schriftlich bestätigt (z. B. per Mail). Mögliche Betreuer sind alle professoralen hauptamtlich Lehrenden des Masterstudiengangs Plurale Ökonomik. 2.) Die Studiengangsbetreuung ist über die Themenwahl/Praktikumsort/Betreuer zu informieren. 3.) Das Praktikum dauert min 8 Wochen. 4.) Auch wenn eine reine Forschungsarbeit erbracht wird, muss diese institutionell angebunden sein (ggf. an der Universität Siegen) 5.) Im Rahmen des Praktikums-/Forschungsberichts wird der Bezug zum Studium der Pluralen Ökonomik hergestellt 6.) Der Praktikumsbericht/Forschungsbericht umfasst min. 15 Seiten und ist im wissenschaftlichen Stil geschrieben (Weitere Anforderungen werden mit dem jeweiligen Betreuer abgesprochen) 7.) Die Abgabefrist wird mit dem Betreuer vereinbart. 8.) Die Institution/Firma, bei welcher das Praktikum/Forschunsgprojekt absolviert wird, bestätigt dies gegenüber der Studiengangskoordination.

Das Praktikum/die Forschungsarbeit kann Bezug auf das Thema der Masterarbeit nehmen. Das Praktikum/die Forschungsarbeit gilt jedoch als eigenständige Leistung. Wird im Rahmen des Praktikums/Forschungsprojekts eine ähnliche Fragestellung wie in der Masterarbeit bearbeitet, muss gegenüber den jeweiligen Betreuern die Leistung der einzelnen Arbeiten abgegrenzt dargestellt und freigegeben werden.

Zum Ende des Semesters findet ein Kolloquium statt, bei dem die Ergebnisse der Arbeit dargestellt und reflektiert werden. Die Präsentationsmethode steht den Studierenden frei. Die Präsentationsdauer sollte etwa 15 min betragen.

Das Modul wird vom jeweiligen Betreuer bewertet. In die Bewertung geht ein (zu 25% Vorstellung und Diskussion des Themas im Rahmen des Kolloquiums, zu 75% schriftliche Ausarbeitung)

Weitere Informationen zur Benotung können beim jeweiligen Betreuer erfragt werden.

Grundsätzlich können Praktika/Forschungsprojekte, die vor der Immatrikulation im Masterstudiengang Plurale Ökonomik erbracht wurden, nicht anerkannt werden.

Die gemeinsame Bearbeitung eines Themas ist möglich.

Prüfungsanmeldung

Im Master Plurale Ökonomik muss man sich zur Prüfung (bzw. Leistungserbringung) für alle Veranstaltungen zur Prüfung anmelden. Die ist auch der Fall, wenn es keine Klausur gibt, sondern z. B. eine Hausarbeit geschrieben wird. Hierbei sind die entsprechenden Fristen (werden in unisono angezeigt) zu beachten.

Prüfungsleistung

Es handelt sich um eine benotete Leistung, die zur Erfüllung des jeweiligen Moduls erbracht werden muss. Wie die Leistung ausgestaltet ist, wird zu Beginn der Veranstaltung bekannt gegeben.

Prüfungszeit

Informationen zum Prüfungszeitraum finden sich hier https://www.wiwi.uni-siegen.de/pruefungsamt/pruefungen/termine/index.html?lang=de
Die Klausurbetreuung und Terminorganisation übernimmt das Prüfungsamt.

Spezielle Aspekte des Managements und der Organisation

Hierbei handelt es sich um ein Mantelmodul. Im Rahmen des Moduls können folgende Veranstaltungen belegt werden (Stand, Juli 2018): Personalmanagement und Organisation, Marketing-Management, Controlling III – Wertschöpfungsmanagement, Betriebliche Informationssysteme, New Media Management, Data Warehousing, Controlling II – Leistungswirtschaftliche Unternehmensführung, Demokratisches Unternehmen.

Formale und empirische Forschungsmethoden

Hierbei handelt es sich um ein Mantelmodul. Im Rahmen des Moduls können verschiedene Methodenkurse angerechnet werden . Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Modulverantwortliche Svenja Flechtner.

Studienleistung

Es handelt sich um eine unbenotete Leistung, die zur Erfüllung des Moduls erbracht werden muss. Wie die Leistung ausgestaltet ist, wird zu Beginn der Veranstaltung vom Dozierenden bekannt gegeben.

Studium Generale

Pflichtmodul der Vertiefung „Management und Mitweltgestaltung“: Im Rahmen des Studium Generale können Studierende Masterkurse anderer Studiengänge und Fakultäten der Universität Siegen, aber auch Angebote des Masterstudiengangs, belegen. Die Kurse werden im Unisono direkt belegt und können dann über das Prüfungsamt dem Studium Generale zugeordnet werden. Eine Aufteilung der 9 LP auf verschiedene Veranstaltungen ist möglich. Modulverantwortlich ist Prof. Gustav Bergmann.

Transcript of Records

Über die Teilnahme an Veranstaltungen, die laut Prüfungsordnung für die Erbringung des Abschlusses erforderlich sind, hinaus, steht es den Studierenden offen, weitere Veranstaltungen der Universität Siegen zu belegen (sofern Plätze vorhanden sind und der jeweilige Dozierende einverstanden ist). Diese können im Transcript of Record aufgeführt werden. Die Noten gehen nicht in die Endnote mit ein.

Unisono

Das Content-Management-System der Uni Siegen ist unisono. All das kann man hier tun: Anmeldung zu Veranstaltung, Anmeldung zur Prüfung, Informationen zu Lehrenden finden, Rauminformationen finden, Stundenplan einsehen/erstellen.

Veranstaltungsanmeldung

Um eine Veranstaltung zu besuchen, melden sich die Studierenden in unisono zur Veranstaltung an.

Vorlesungszeit

Infos zur Vorlesungszeit finden sich hier http://www.uni-siegen.de/zsb/termine.html.