Prof. Dr. Gustav Bergmann

 

Kurzprofil

Nach dem Studium der BWL und Politik an der Universität Münster und der Promotion zum Dr. rer. pol. hat er mehrere systemische Weiterbildungen genossen und diverse Erfahungen in der Wirtschaft gesammelt. Seit 1994 ist er Hochschullehrer, seit 1996 an der Universität Siegen für Innovation und Kompetenzentwicklung zuständig. Er liest viel, schreibt, malt, musiziert und bewegt sich gerne am Ball, auf dem Rad oder den Skiern. Gustav Bergmann berät Menschen, wenn sie das wollen, und diskutiert und kreiert Lösungen gerne mit anderen Menschen gemeinsam. Er ist der festen Überzeugung, dass die Mitwelt noch zu retten ist. In einem Workshop wurde er mal als „Empathischer Freigeist mit musischer Ader“ bezeichnet, und hofft, dass diese Bezeichnung zutrifft.

Seine Forschungsschwerpunkte sind Mitweltökonomie, Wirtschaftsethik, Wirtschaftsdemokratie, Organisationsentwicklung sowie Innovations- und Kompetenzmangement.

Gustav Bergmann ist als Studiengangskoordinator des Masters Plurale Ökonomik verantwortlich für den Schwerpunkt Mitweltgestaltung. Außerdem ist er einer der Koordinatoren des Stipendienprogramms.

 

 

Ausgewählte Publikationen

Das Demokratische Unternehmen – Mitwirkung -Teilhabe- Verantwortung, Aufsatz Konzeptpapier Siegen 2017

Keiner hat nichts gewusst – Ein Versuch über die globale Verantwortung, Essay Köln/Siegen 2017

Demokratie braucht Muße und Leidenschaft, in: Zeitpresse 2015/6, S. 4-11, Klagenfurt 2016

Vom rasenden Stillstand zur bewegenden Entwicklung, in: Bergmann, G., Daub, J. (Hg.): Alternative Mobilität? Möglichkeiten neuer Wege in der Automobilgesellschaft, Münster 2016

Vielfalt und kritische Reflexion – Über die Bedeutung einer pluralen Ökonomik, in: Vielfalt als Chance, Diagonal 37,. Hoch; G / Schröteler-von Brandt, H. / Stein, V. / Schwarz, A. (Hg), Göttingen 2016 S. 105-130 (mit Jonas Keppeler)

Mit.Welt.Gestalten – Versuch über die relationale Entwicklung, in: Gestalten, Diagonal, Ausgabe 36 „Gestalten gestalten“ , Hoch; G. / Schröteler-von Brandt, H. / Stein, V. / Schwarz, A. (Hg Göttingen 2015)

Wunderbare Welt – Wege in eine mitweltgerechte Gesellschaft und Wirtschaft, Reihe Scoutopia, Berlin, Münster, Wien 2015* (mit Jürgen Daub)

Kompetenzmanagement als Basis für Entwicklung und Innovation: in: B Sieber- Suter hrsg.: Kompetenzmanagement, Erfahrungen und Perspektiven zur beruflichen Entwicklung von Lehrenden in Schule und Weiterbildung, Bern 2014

Erfinderische Regionen: Südwestfalen und Siegerland in: Diagonal 34 (hrsg von Stephan Habscheid, Gero Hoch, Hildegard Schröteler-v. Brandt, Volker Stein): „Schaut auf diese Region! Südwestfalen als Fall und Typ“, Göttingen 2013

Erfinderische Ökonomie, in: Beyond Institutions, Polis Magazin, Montag Stiftung, Bonn 8/2011.

Entwicklung ist unwahrscheinlich, aber möglich in, „Die Neue Führungskunst – The New Art of Leadership“ 8. Band der Reihe „Der Business Development Manager“ Düsseldorf 2010

Innovations- und Kompetenzmanagement (Lehrbuch), Wiesbaden 2006, 2. Aufl. 2008

Die Kunst des Gelingens – Wege zum Vitalen Unternehmen – ein Lernbuch, Wissenschaft und Praxis, Berlin/Sternenfels 1999 2. Auflage 2001, 3. Auflage 2014