Publikationen

2021

Fritz, R., Goldschmidt, N. & Störring, M. (2021): „Contextual liberalism: the ordoliberal approach to private vices and public benefits.“ Public Choice.

Paech, N./Sperling, C./Rommel, M. (2021): „Cost Effects of Local Food Enterprises: Supply Chains, Transactions Costs and Social Diffusion“, in: Kropp, C./Antoni-Komar, I./Sage, C. (Hrsg.): Food System Transformations, Routledge, London/New York, S. 119-138.

Paech, N. (2021): „Replik auf die Buchbesprechung von „All you need is less““, Ökologisches Wirtschaften 1/36, S. 51-52.

Dutz, K./Paech, N. (2021): „Industrie 4.0 versus Postwachstumsökonomie: Arbeit und Bildung“, in: Röhl, A. et al (Hrsg.): Bauhaus-Paradigmen. Künste, Design und Pädagogik, De Gruyter, Berlin, S. 397-410.

Peukert, H. (2021): Klimaneutralität jetzt!, Metropolis, Marburg.

Flechtner, S. & Sánchez-Ancochea, D. (2021): „Why is the Accumulation of Knowledge so Hard? Exploring Econometric Research on the Determinants of Public Social Spending.“, Latin American Research Review (zur Veröffentlichung angenommen).

Flechtner, S. (2021): „Poverty Research and its Discontents: Review and Discussion of Issues Raised in Dimensions of Poverty. Measurement, Epistemic Injustices and Social Activism.“, Review of Income and Wealth, Beck, V., H. Hahn, and R. Lepenies eds., Springer, Cham.

2020

Kolev, S., Goldschmidt, N. & Hesse, JO. (2020): „Debating liberalism: Walter Eucken, F. A. Hayek and the early history of the Mont Pèlerin Society.“ The Review of Austrian Economics.

Paech, N. (2020): Aus der Pandemie lernen: Zukunftsbeständigkeit durch Selbstbegrenzung, in: Diagonal 41, S. 291-307.

Henrich-Franke, C. & Ambrosius, G. (2020): Diversität, Transformation, Kontinuität: Europa 1800-1870. Stuttgart. Kohlhammer.

Henrich-Franke, C. (2020): „Initialzündung oder Katalysator einer wettbewerbsorientierten Verkehrspolitik? Die Untätigkeitsklage und Verurteilung des Rats durch den EuGH im Mai 1985“, Journal of European Integration History 2: S.247-266

Henrich-Franke, C., Brüll, C., Hiepel, C. & Thiemeyer, G. (Hrsg.) (2020): Belgisch-deutsche Kontakträume im Rheinland und Westfalen 1945-1995. Baden-Baden. Nomos.

Flechtner, S. (2020): „Winning the fight against global poverty one experiment at a time? The Economics Nobel 2019“, ORDO – Jahrbuch für die Ordnung von Wirtschaft und Gesellschaft 70(1): 395-406.

Folkers, M. & Paech, N. (2020): All you need is less. Eine Kultur des Genug aus ökonomischer und buddhistischer Sicht. München. oekom Verlag.

Henrich-Franke, C. (2020): „EC competition law and the idea of ‚open networks‘ (1950s – 1980s)“ Internet Histories 2: S.125-141.

Henrich-Franke, C. (2020): „Der KSZE Prozess als Katalysator? Eiserner Vorhang und Fernsehen“ Zeitschrift für Geschichtswissenschaft 1: S. 27-46.

Kolev, S. & Goldschmidt, N. (2020): „Kulturpessimismus als Provokation. Wilhelm Röpkes Ringen mit der Moderne.“ ZfP Zeitschrift für Politik 67.2: S. 214-234.

2019

Antoni-Komar, I., Kropp, C., Paech, N. & Pfriem, R. (2019): Transformative Unternehmen und die Wende in der Ernährungswirtschaft, Marburg. Metropolis.

Bergmann, G. (2019): „Fähler. Ein Versuch über Fehler, Irrwege, Makel und Scheitern – und was mensch daraus lernen kann.“, in Hoch, Gero/ Schöteler-von Brandt, Hildegard/ Schwarz, Angela & Stein, Volker (Hrsg.), Zum Thema: Fehler. DIAGONAL 40. Göttingen.

Bergmann, G. (2019): „Demokratie braucht Weile und Zuversicht.“, Agora – das philosophische Wirtschaftsmagazin. 4/2019.

Bergmann, G. (2019): „Die (Un-)Möglichkeit der Mitweltgestaltung und Entwicklung. Versuch über die relationale Entwicklung und Befähigung.“ in Hochmann, Lars/ Graupe, Silja/ Korbun, Thomas/ Panther, Stephan/ Schneidewind, Uwe (Hrsg.), Möglichkeitswissenschaften: Ökonomie mit Möglichkeitssinn. Marburg, S. 419-442.

Engelmann, A. U., Rauch C. & Paech, N. (2019): Ökonomie der Genügsamkeit. Impulse für eine Gesellschaft ohne Wachstum. Karlsruhe. Herrenalber Forum-

Flechtner, S. (2019): „Entwicklung und Freiheit – Verhaltens-, sozio- und entwicklungsökonomische Perspektiven“, in Hirschbrunn, Katharina, Klüh, Ulrich & Sturn, Richard (Hrsg.), Jahrbuch Normative und Institutionelle Grundfragen der Ökonomik. Band 17: Kapitalismus und Freiheit. Marburg: Metropolis.

Goldschmidt, N. (2019): „The Discovery of Intellectual Landscapes.“ ORDO 69.1, S. 500-501.

Goldschmidt, N. & Störring, M. (2019): „Gustav Schmoller: A Socialist of the Chair.“ The Palgrave Handbook of Workers’ Participation at Plant Level. Palgrave Macmillan, New York, S. 91-111.

Grözinger, G., Heise A. & Peukert H. (2019): Ökonomie in der Krise. Analyse – Kritik – Umgestaltung. Jahrbuch Ökonomie und Gesellschaft. Marburg: Metropolis.

Henrich-Franke, C. (2019): „Computer Networks on Copper Cables“ Revue Histoire et Informatique / Zeitschrift Geschichte und Informatik 1, S. 65-78.

Kolev, S., Goldschmidt, N. & Hesse, J.-O. (2019): „Debating liberalism: Walter Eucken, F. A. Hayek and the early history of the Mont Pèlerin Society.“ Review of Austrian Economics. DOI: https://doi.org/10.1007/s11138-019-0435-x.

Kolev, S., & Goldschmidt, N. (2019): „Neoliberalism as the Ideology of Depolitization? Eucken and Hayek Reconsidered“ ORDO2018 (69), S. 518-522.

Kolev, S., Goldschmidt, N. & Zweynert, J. (2019): „Neue Ordnungsökonomik. Zur Aktualität eines kontextualen Forschungsprogramms.“ List Forum für Wirtschafts-und Finanzpolitik. Vol. 44. No. 4. Springer Berlin Heidelberg.

Lenger, A., Keipke, Y. & Goldschmidt, N. (2019): „Economic competence, economic understanding, and reflexive judgment.“ Principles and Pluralist Approaches in Teaching Economics: Towards a Transformative Science 41, S. 83.

Lenger, A., Keipke, Y. & Goldschmidt, N. (2019): „A social theory of teaching teachers of economics.“ Principles and Pluralist Approaches in Teaching Economics: Towards a Transformative Science 41, S. 6.

Wolf, S. & Goldschmidt, N. (2019): „Klimaschutz auf Kosten der Armen? Vorschläge für eine markt-und sozialverträgliche Umsetzung von CO2-Steuern und des Emissionshandels.“ ORDO 2019.70: 125-165.

2018

Bergmann, G., Daub, J. & Özdemir, F. (Hrsg.) (2018):  Wirtschaft demokratisch – Teilhabe, Mitwirkung, Verantwortung. Göttingen: Vandenhoek und Ruprecht Verlage.

Bergmann, G. (2018): „Retropolitische Provokation und was wir dagegen tun können.“ in Hoch, Gero/ Schröteler von Brandt, Hildegard/ Schwarz, Angela/ Stein, Volker (Hrsg.), Zum Thema: Provokation. DIAGONAL 39. Göttingen, S. 123-140

Decker, S., Elsner, W. & Flechtner, S. (2018, eds): Advancing Pluralism in Teaching Economics: International Perspectives on a Textbook Science. Routledge Advances in Heterodox Economics. London: Routledge.

Dörr, J. & Goldschmidt, N. (2018): „Vom Wert des Teilens. Die Share Economy als Weg zu einer besseren Wirtschaft?“ In: Dörr, J. / Goldschmidt, N. & Schorkopf, F. (Hrsg.): Share Economy. Institutionelle Grundlagen und gesellschaftspolitische Rahmenbedingungen (= Die Einheit der Gesellschaftswissenschaften im 21. Jahrhundert), Tübingen: Mohr Siebeck, S. 1–20.

Dörr, J. & Goldschmidt, N. (2018): „Einführung in die ökonomischen Grundlagen des Wettbewerbs und der Wettbewerbsordnung“ in: Heizmann, R. / Loacker, L. D. (Hrsg.): UWG. Bundesgesetz gegen
den unlauteren Wettbewerb. Kommentar. Zürich, St. Gallen: Dike, S. 3–13.

Goldschmidt, N. & Dörr, J. (2018): „Wilhelm Röpke on Liberalism, Culture, and Economic Development“ in: Commun, P. & Kolev, S. (Hrsg.): Wilhelm Röpke (1899-1966). A Liberal Political Economist and´Conservative Social Philosopher, Berlin: Springer, S. 203–217.

Goldschmidt, N., Keipke, Y., Lenger, A. & Macha, K. (2018): „Reflexive Wirtschaftsdidaktik: Praktische Folgen für das Schulfach Wirtschaft und die Lehramtsausbildung“, Gesellschaft. Wirtschaft. Politik 67, 2, S. 271-276.

Goldschmidt, N., Keipke, Y. & Lenger, A. (2018): „Reflexive Wirtschaftsdidaktik: Ökonomische Handlungskompetenz, wirtschaftliches SinnVerstehen und moralische Urteile.“ Gesellschaft. Wirtschaft. Politik. 67, 1, S. 143–151.

Henrich-Franke, C. &  Laborie, L. (2018): „European Union for and by communication networks: continuities and discontinuities during the Second World War“ Comparativ 1, S. 82-100

Henrich-Franke, C. (2018): „Comparing Culture of Expert Regulation: Governing cross-border Infrastructures“  Contemporary Eruopean History, 2, S. 280-300.

Kümmel, R., Lindenberger, D. & Paech, N. (2018): Energie, Entropie, Kreativität. Was das Wachstum treibt und bremst, Berlin: Springer Spektrum.

Lenger, A. (2018): “Socialization in the Academic and Professional Field: Revealing the Homo Oeconomicus  Academicus”, Historical Social Research 43, im Erscheinen.

Lenger, A. & Buchner, M. (2018): „Indoktrination, Selbstselektion, Verstärkungseffekt: Befunde aus dem Feld der Soziologie ökonomischen Denkens und ihre Konsequenzen für das Studium der Wirtschaftswissenschaften“, Gesellschaft. Wirtschaft. Politik 67, 3, im Erscheinen.

Lenger, A. & Wolf, S. (2018): „Ökonomische Experimente in der Soziologie? Über die systematische Verzerrung von Experimentergebnissen aufgrund strategisch agierender studentischer Teilnehmertypen“, Soziale Welt 69, 1, S. 64–94.

Morgenthaler, G. (2018): „The Eurozone Crisis and the Future of European Integration.“ In: Raphaela Averkorn (Hrsg.), The European Union’s, It’s Outermost Regions and their Sovereign Neighbours. Universitätsverlag, Siegen [erscheint demnächst].

Morgenthaler, G. (2018): „Freedom and the Rule of Law. Reconsidering two Basic Concepts of the European Legal Tradition.“ In: Avtandil Demetrashvili / Irakli Burduli / Giorgi Kverenchkhiladze / Giorgi Kakhiani / Vasil Gonashvili (Hrsg.), Contemporary Challenges of Democracy and Human Rights through Politics and Security. Proceedings of the 12th International Silk Road Scientific Conference, Tbilisi.

Paech, N. (2018): „Reparatur kontra Obsoleszenz: Chancen für eine Postwachstumsökonomie“, in: Kannengießer, S./Weller, I. (Hrsg.): Konsumkritische Projekte und Praktiken – Interdisziplinäre Perspektiven auf gemeinschaftlichen Konsum, oekom verlag, München, S. 39–56 (mit M. Nagel).

Paech, N. (2018): „Überforderte Politik – warum nur individuelle Verantwortungsübernahme die Ökosphäre rettet“, in: Henkel, A./Lüdtke, N./Buschmann, N./ Hochmann, L. (Hrsg.): Reflexive Responsibilisierung – Verantwortung für nachhaltige Entwicklung, transcript Verlag, Bielefeld, S. 437–453.

Paech, N. (2018): „Von organisierter Verantwortlichkeit zur Postwachstumsökonomie“, in: Becker, M./Reinicke, M. (Hrsg): Anders wachsen! Vor der Krise der kapitalistischenWachstumsgesellschaft und Ansätzen einer Transformation, oekom verlag, München, S. 201–222.

Paech, N. (2018): „Postwachstumsökonomik: Reduktion als Entwicklungsprogramm“, in: Lederhilder, S. J. (Hrsg.): Gärten in der Wüste. Schöpfungsethik zwischen Wunsch und Wirklichkeit, Verlag Friedrich Pustet, Regensburg, S. 119–140.

Paech, N. (2018): „Fördernde und hemmende Faktoren bei der Verbreitung von Energiegenossenschaften Eine empirische Untersuchung“, in: Lautermann, C. (Hrsg.): Die Energiewende der Bürger stärken, Metropolis, Marburg, S. 101–123 (mit Daniel Dorniok).

Paech, N. (2018): „Der grüne Fortschritt ist gescheitert“, in: Göpel, M. et al. (Hrsg.): Jahrbuch Ökologie. „Leitkultur“ Ökologie, Hirzel Verlag, Stuttgart, S. 207–220.

Paech, N. (2018): „Conceptual Continuity in der Diskurshüpfburg“, in: Gieseke, D./Doeffner, H.-G./Wiegandt, K. (Hrsg.): Welzers Welt. Störungen im Betriebsablauf, Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt a.M., S. 32–37.

Paech, N. (2018): „Transformation aus Sicht der Postwachstumsökonomik“, in: Förster, M. et al (Hrsg.): Un/certain Futures, transcript Verlag, Bielefeld, S. 120–140.

Paech, N. (2018): „Wohlstand im Widerspruch – Jenseits grüner Wachstumsträume“, in: agora 42 – Das philosophische Wirtschaftsmagazin, 01/2018, S. 9–12 (aktualisierte Version des gleichnamigen Beitrags aus dem Heft 02/2013).

Paech, N. (2018): „Vergesst die Politik!“, in: Oya, Nr. 47, April 2018, S. 35.

Peukert, H. (2018): Mikroökonomische Lehrbücher: Wissenschaft oder Ideologie?, Metropolis, Marburg.

Peukert, H. (2018): Makroökonomische Lehrbücher: Wissenschaft oder Ideologie?, Metropolis, Marburg.

Störring, M., Goldschmidt, N. & Dörr, J. (2018): „Privateigentum: Antipode zu gerechter (= gleicher) Vermögensverteilung und Gemeineigentum? In: Wirz, Stephan (Hrsg.): Kapitalismus – ein Feindbild für die Kirchen?, Zürich:
Theologischer Verlag, S. 213–239.

2017

Bergmann, G. (2017): Das Demokratische Unternehmen – Mitwirkung -Teilhabe- Verantwortung, Aufsatz Konzeptpapier Siegen.

Bergmann, G. (2017): Keiner hat nichts gewusst – Ein Versuch über die globale Verantwortung, Essay Köln/Siegen.

Bergmann, G. (2017): „Sicherheit durch Kultivierung und Gerechtigkeit.“ in Hoch, Gero/ Schröteler- von Brandt, Hildegard/ Schwarz, Angela/ Stein, Volker (Hrsg.) zum Thema: Provokation. DIAGONAL 38. Göttingen, S. 123-140.

Egerer. E., Peukert. H. & Keppeler J. (2017): Das Siegener Modell eines pluralen Masterstudiengangs, in: Pfriem, R. et al (Hrsg.): Transformative Wirtschaftswissenschaft im Kontext nachhaltiger Entwicklung, Metropolis, Marburg, S. 355–371.

Flechtner, S. (2017): „Should aspirations be a matter of policy concern?“, Journal of Human Development and Capabilities, 18(4): 517-530, doi: 10.1080/19452829.2017.1364224.

Flechtner, S. (2017): „Individuelle Zielsetzungen – ein Ansatzpunkt zur Bekämpfung von Armut und Ungleichheiten?“, Der Öffentliche Sektor – The Public Sector 43(2): 49-53.

Flechtner, S. (2017): „Growth Miracle or Endangered Development? Vested Interests, Policy-Making, and Economic Development in the Dominican Republic“, Journal of Economic Issues 51(2): 323-331.

Flechtner, S. (2017): „Inequality, (unmet) aspirations and social protest“, in H. Hanappi & S. Katsikides (eds), Evolutionary Political Economy in Action. A Cyprus Symposium, Part 1: Political Economy in Action: 109-123. Abingdon/ New York: Routledge.

Flechtner, S. (2017): „Desigualdad y desenvolvimiento económico en la República Dominicana – Un análisis desde la perspectiva de la economía política“, in A. Klump and C. Felbeck (eds), Dominicanidad: Perspectivas de un concepto transnacional: 169-203. Frankfurt am Main: Peter Lang.

Fuchs-Goldschmidt & I., Goldschmidt, N. (2017): „Wie normativ ist die Ordonomik? Oder: Am Ende wird alles gut.“ Zeitschrift für Wirtschafts- und Unternehmensethik (zfwu) 18, 2, S. 213–219.

Fuchs-Goldschmidt, I. & Goldschmidt, N. (2017): „Gerechtigkeit in der Sozialen Marktwirtschaft. Warum wir ein umfassendes Bildungsverständnis brauchen “ in: Bertelsmann Stiftung und Das Progressive Zentrum (Hrsg.): Soziale Marktwirtschaft. All inclusive? Band 2: Chancen, Gütersloh: Verlag Bertelsmann Stiftung, S. 14–33

Goldschmidt, N. & Köhler, E. A. (2017): „Der Schuldenverführung widerstehen.“ Gesellschaft. Wirtschaft. Politik. 66, 3, S. 421–429.

Goldschmidt, N. (2017): „Теория и практика политики порядка в социальном рыночном хозяйстве ФРГ (Theorie und Praxis der Ordnungspolitik in der Sozialen Marktwirtschaft in Deutschland, auf Russisch)“, Terra Economicus 15, 2, S. 57–75.

Henrich-Franke, C. (2017): „And Postal Services? The Universal Postal Union and the Digitalization of Communication“ Media in Action, 1,  S. 133-150.

Paech, N. (2017): Postwachstumsökonomik – Wachstumskritische Alternativen zum Marxismus, in: Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ), 19-20/2017, S. 41–46.

Paech, N. (2017): Kollaborieren statt Kollabieren, in: enorm, 01/2017, S. 86-89 (mit Marius Rommel).

Paech, N. (2017): Unternehmerische Nachhaltigkeit aus Sicht der Postwachstumsökonomik, in: FUGO (Hrsg.): Unternehmen der Gesellschaft. Interdisziplinäre Beiträge zu einer kritischen Theorie des Unternehmens, Metropolis-Verlag, Marburg, S. 123–143.

Paech, N. (2017): Zwickmühlen beim Einkauf und Shopping-Lust oder Öko-Frust, in: Franken, M./Götze, M. (Hrsg): Einfach Öko, oekom verlag, München, S. 62–62 und S. 158–159.

Paech, N. (2017): Post Growth Economics, in: Spash, C. L. (Hrsg): Handbook of Ecological Economics, Routledge, London, S. 477–486.

Paech, N. (2017): Wachstumskritik und unternehmerische Nachhaltigkeit, in: Keck, W. (Hrsg.): CSR und Kleinstunternehmen, Springer/Gabler, Berlin, S. 287–302.

Paech, N. (2017): Anmerkungen zur Wertfreiheit der tradierten Ökonomik: Ein wachstumskritischer Zwischenruf, in: Pfriem, R. et al (Hrsg.): Transformative Wirtschaftswissenschaft im Kontext nachhaltiger Entwicklung, Metropolis, Marburg, S. 355–371.

Paech, N. (2017): Von der trügerischen Weltrettungssymbolik zur Postwachstumsökonomie, in: Emde, O. et al (Hrsg.): Mit Bildung die Welt retten? Globales Lernen für eine nachhaltige Entwicklung, Verlag Barbara Budrich, Opladen/Berlin/Toronto, S. 133–146.

Paech, N. (2017): Wege aus der Bequemokratie – Loslassen will gelernt sein, in: Rietmann, R./Sawatzki, M. (Hrsg.): Zukunft der Beratung. Von der Verhaltens- zur Verhältnisorientierung?, Springer VS, Wiesbaden, S. 45–71 (mit K. Dutz).

Paech, N. (2017): Nachhaltiger Konsum als käufliche Moral, in: Ethik & Unterricht (Zeitschrift für die Fächergruppe Ethik), 1/2017, S. 5.

2016

Bergmann, G. (2016): „Demokratie braucht Muße und Leidenschaft.“ Zeitpresse 2015/6, Klagenfurt, S. 4-11.

Bergmann, G. (2016): „Vom rasenden Stillstand zur bewegenden Entwicklung“ in Bergmann, G./ Daub, J. (Hg.): Alternative Mobilität? Möglichkeiten neuer Wege in der Automobilgesellschaft. Münster.

Bergmann, G. & Keppeler, J. (2016): „Vielfalt und kritische Reflexion – Über die Bedeutung einer pluralen Ökonomik“ in  Hoch, G./ Schröteler-von Brandt, H./  Stein, V./ Schwarz, A. (hg). Vielfalt als Chance. DIAGONAL 37. Göttingen, S. 105-130.

Dörr, J. & Goldschmidt, N. (2016): „Nachhaltige Alterssicherung“ in: Köster, T. (Hrsg.): Zukunftsfeste Rente. Neue Impulse für die Alterssicherung, Freiburg u.a.: Herder, S. 91–97.

Dörr, J. & Goldschmidt, N. (2016): „Lebenslagenkonzepte und Vitalpolitik. Liberalismus für den Menschen“ in: Dörr, J., Goldschmidt, N., Kubon-Gilke, G. und Sesselmeier, W. (Hrsg.): Vitalpolitik, Inklusion und der sozialstaatliche Diskurs. Theoretische Reflexionen und sozialpolitische Implikationen (= Kulturelle Ökonomik, Bd. 11), Berlin u.a.: LIT-Verlag, S. 45–69.

Dörr, J., Goldschmidt, N. & Störring, M. (2016): „Verträge – Ihre Bedeutung für Wirtschaft und Gesellschaft“ Unterricht Wirtschaft + Politik, 4/2016, S. 2–8.

Eppler, E., Grefe, C. & Paech, N. (2016): Was Sie da vorhaben, wäre ja eine Revolution… München, oekom Verlag,

Fritz R. & Goldschmidt, N. (2016): „Das Ordnungsverständnis in wirtschaftspolitischen und theoriegeschichtlichen Lehrbüchern.“ in: Treek, T. van Urban, J. (Hrsg.): Wirtschaft neu denken – Blinde Flecken
in der Lehrbuchökonomie, Berlin: Media-Verlag, S. 98–107.

Goldschmidt, N. (2016): „Gibt es eine ordoliberale Entwicklungsidee? Walter Euckens Analyse des gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Wandels“ in: Kurz, H. D. (Hrsg.): Geschichte der Entwicklungstheorien, Berlin: Duncker & Humblot, S. 181–200.

Goldschmidt, N. „Katholische Sozialethik und die Soziale Marktwirtschaft“,  in: Abmeier, K. & Bahr, P. (Hrsg.): Katholizismus – Eine Politische Kraft, Paderborn: Bonifatius, S. 37–44.

Goldschmidt, N., Grimmer-Solem, E. & Zweynert, J. (2016): „On the purpose and aims of the journal of contextual economics“ Schmollers Jahrbuch. Journal of Contextual Economics 136,1, S. 1-14

Henrich-Franke, C. (2016): „Broadcasts for Motorist. Traffic Radio an the Transnationalisation of European Media Cultures“ Spiel, 2, S. 91-106.

Henrich-Franke, C. (2016): „Der Verkehrsfunk im Funktionswandel des Hörfunks in den 1960er und 1970er Jahren: Das Beispiel des WDR“ Rundfunk und Geschichte, 1-2, S. 6-18.

Wolf, S. & Detten, R. v. (2016): „Eine Spontane Ordnung der Wälder? Die Grenzen der nachhaltigen Bewirtschaftung natürlicher Ressourcen durch Marktpreise.“ ORDO – Jahrbuch für die Ordnung von Wirtschaft und Gesellschaft, 67.

Zweynert, J.,  Kolev, S. & Goldschmidt, N. (2016): „Neue Ordnungsökonomik. Zur Aktualität eines kontextualen Forschungsprogramms“ in: Zweynert, J., Kolev, S., & Goldschmidt, N. (Hrsg.): Neue Ordnungsökonomik (= Untersuchungen zur Ordnungstheorie und Ordnungspolitik 69), Tübingen: Mohr Siebeck, S. 1–17.