Publikationen

2020

Flechtner, S. (2020): „Winning the fight against global poverty one experiment at a time? The Economics Nobel 2019“, ORDO – Jahrbuch für die Ordnung von Wirtschaft und Gesellschaft 70(1), 395-406.

Folkers, M. & Paech, N. (2020): All you need is less. Eine Kultur des Genug aus ökonomischer und buddhistischer Sicht. München. oekom Verlag.

Henrich-Franke, C. (2020): „EC competition law and the idea of ‚open networks‘ (1950s – 1980s)“ Internet Histories (im Erscheinen)

Henrich-Franke, C. (2020): „Der KSZE Prozess als Katalysator? Eiserner Vorhang und Fernsehen“ Zeitschrift für Geschichtswissenschaft 1. S. 27-46.

Kolev, S. & Goldschmidt, N. (2020): „Kulturpessimismus als Provokation. Wilhelm Röpkes Ringen mit der Moderne.“ ZfP Zeitschrift für Politik 67.2, S. 214-234.

2019

Antoni-Komar, I., Kropp, C., Paech, N. & Pfriem, R. (2019): Transformative Unternehmen und die Wende in der Ernährungswirtschaft, Marburg: Metropolis.

Bergmann, G. (2019): „Fähler. Ein Versuch über Fehler, Irrwege, Makel und Scheitern – und was mensch daraus lernen kann.“, in Hoch, Gero/ Schöteler-von Brandt, Hildegard/ Schwarz, Angela & Stein, Volker (Hrsg.), Zum Thema: Fehler. DIAGONAL 40. Göttingen.

Bergmann, G. (2019): „Demokratie braucht Weile und Zuversicht.“, Agora – das philosophische Wirtschaftsmagazin. 4/2019.

Bergmann, G. (2019): „Die (Un-)Möglichkeit der Mitweltgestaltung und Entwicklung. Versuch über die relationale Entwicklung und Befähigung.“ in Hochmann, Lars/ Graupe, Silja/ Korbun, Thomas/ Panther, Stephan/ Schneidewind, Uwe (Hrsg.), Möglichkeitswissenschaften: Ökonomie mit Möglichkeitssinn. Marburg, S. 419-442.

Engelmann, A. U., Rauch C. & Paech, N. (2019): Ökonomie der Genügsamkeit. Impulse für eine Gesellschaft ohne Wachstum. Karlsruhe. Herrenalber Forum-

Flechtner, S. (2019): „Entwicklung und Freiheit – Verhaltens-, sozio- und entwicklungsökonomische Perspektiven“, in Hirschbrunn, Katharina, Klüh, Ulrich & Sturn, Richard (Hrsg.), Jahrbuch Normative und Institutionelle Grundfragen der Ökonomik. Band 17: Kapitalismus und Freiheit. Marburg: Metropolis.

Goldschmidt, N. (2019): „The Discovery of Intellectual Landscapes.“ ORDO 69.1, S. 500-501.

Goldschmidt, N. & Störring, M. (2019): „Gustav Schmoller: A Socialist of the Chair.“ The Palgrave Handbook of Workers’ Participation at Plant Level. Palgrave Macmillan, New York, S. 91-111.

Grözinger, G., Heise A. & Peukert H. (2019): Ökonomie in der Krise. Analyse – Kritik – Umgestaltung. Jahrbuch Ökonomie und Gesellschaft. Marburg: Metropolis.

Henrich-Franke, C. (2019): „Computer Networks on Copper Cables“ Revue Histoire et Informatique / Zeitschrift Geschichte und Informatik 1, S. 65-78.

Kolev, S., Goldschmidt, N. & Hesse, J.-O. (2019): „Debating liberalism: Walter Eucken, F. A. Hayek and the early history of the Mont Pèlerin Society.“ Review of Austrian Economics. DOI: https://doi.org/10.1007/s11138-019-0435-x.

Kolev, S., & Goldschmidt, N. (2019): „Neoliberalism as the Ideology of Depolitization? Eucken and Hayek Reconsidered“ ORDO2018 (69), S. 518-522.

Kolev, S., Goldschmidt, N. & Zweynert, J. (2019): „Neue Ordnungsökonomik. Zur Aktualität eines kontextualen Forschungsprogramms.“ List Forum für Wirtschafts-und Finanzpolitik. Vol. 44. No. 4. Springer Berlin Heidelberg.

Lenger, A., Keipke, Y. & Goldschmidt, N. (2019): „Economic competence, economic understanding, and reflexive judgment.“ Principles and Pluralist Approaches in Teaching Economics: Towards a Transformative Science 41, S. 83.

Lenger, A., Keipke, Y. & Goldschmidt, N. (2019): „A social theory of teaching teachers of economics.“ Principles and Pluralist Approaches in Teaching Economics: Towards a Transformative Science 41, S. 6.

Wolf, S. & Goldschmidt, N. (2019): „Klimaschutz auf Kosten der Armen? Vorschläge für eine markt-und sozialverträgliche Umsetzung von CO2-Steuern und des Emissionshandels.“ ORDO 2019.70: 125-165.

2018

Bergmann, G., Daub, J. & Özdemir, F. (Hrsg.) (2018):  Wirtschaft demokratisch – Teilhabe, Mitwirkung, Verantwortung. Göttingen: Vandenhoek und Ruprecht Verlage.

Bergmann, G. (2018): „Retropolitische Provokation und was wir dagegen tun können.“ in Hoch, Gero/ Schröteler von Brandt, Hildegard/ Schwarz, Angela/ Stein, Volker (Hrsg.), Zum Thema: Provokation. DIAGONAL 39. Göttingen, S. 123-140

Decker, S., Elsner, W. & Flechtner, S. (2018, eds): Advancing Pluralism in Teaching Economics: International Perspectives on a Textbook Science. Routledge Advances in Heterodox Economics. London: Routledge.

Dörr, J. & Goldschmidt, N. (2018): „Vom Wert des Teilens. Die Share Economy als Weg zu einer besseren Wirtschaft?“ In: Dörr, J. / Goldschmidt, N. & Schorkopf, F. (Hrsg.): Share Economy. Institutionelle Grundlagen und gesellschaftspolitische Rahmenbedingungen (= Die Einheit der Gesellschaftswissenschaften im 21. Jahrhundert), Tübingen: Mohr Siebeck, S. 1–20.

Dörr, J. & Goldschmidt, N. (2018): „Einführung in die ökonomischen Grundlagen des Wettbewerbs und der Wettbewerbsordnung“ in: Heizmann, R. / Loacker, L. D. (Hrsg.): UWG. Bundesgesetz gegen
den unlauteren Wettbewerb. Kommentar. Zürich, St. Gallen: Dike, S. 3–13.

Goldschmidt, N. & Dörr, J. (2018): „Wilhelm Röpke on Liberalism, Culture, and Economic Development“ in: Commun, P. & Kolev, S. (Hrsg.): Wilhelm Röpke (1899-1966). A Liberal Political Economist and´Conservative Social Philosopher, Berlin: Springer, S. 203–217.

Goldschmidt, N., Keipke, Y., Lenger, A. & Macha, K. (2018): „Reflexive Wirtschaftsdidaktik: Praktische Folgen für das Schulfach Wirtschaft und die Lehramtsausbildung“, Gesellschaft. Wirtschaft. Politik 67, 2, S. 271-276.

Goldschmidt, N., Keipke, Y. & Lenger, A. (2018): „Reflexive Wirtschaftsdidaktik: Ökonomische Handlungskompetenz, wirtschaftliches SinnVerstehen und moralische Urteile.“ Gesellschaft. Wirtschaft. Politik. 67, 1, S. 143–151.

Henrich-Franke, C. &  Laborie, L. (2018): „European Union for and by communication networks: continuities and discontinuities during the Second World War“ Comparativ 1, S. 82-100

Henrich-Franke, C. (2018): „Comparing Culture of Expert Regulation: Governing cross-border Infrastructures“  Contemporary Eruopean History, 2, S. 280-300.

Kümmel, R., Lindenberger, D. & Paech, N. (2018): Energie, Entropie, Kreativität. Was das Wachstum treibt und bremst, Berlin: Springer Spektrum.

Lenger, A. (2018): “Socialization in the Academic and Professional Field: Revealing the Homo Oeconomicus  Academicus”, Historical Social Research 43, im Erscheinen.

Lenger, A. & Buchner, M. (2018): „Indoktrination, Selbstselektion, Verstärkungseffekt: Befunde aus dem Feld der Soziologie ökonomischen Denkens und ihre Konsequenzen für das Studium der Wirtschaftswissenschaften“, Gesellschaft. Wirtschaft. Politik 67, 3, im Erscheinen.

Lenger, A. & Wolf, S. (2018): „Ökonomische Experimente in der Soziologie? Über die systematische Verzerrung von Experimentergebnissen aufgrund strategisch agierender studentischer Teilnehmertypen“, Soziale Welt 69, 1, S. 64–94.

Morgenthaler, G. (2018): „The Eurozone Crisis and the Future of European Integration.“ In: Raphaela Averkorn (Hrsg.), The European Union’s, It’s Outermost Regions and their Sovereign Neighbours. Universitätsverlag, Siegen [erscheint demnächst].

Morgenthaler, G. (2018): „Freedom and the Rule of Law. Reconsidering two Basic Concepts of the European Legal Tradition.“ In: Avtandil Demetrashvili / Irakli Burduli / Giorgi Kverenchkhiladze / Giorgi Kakhiani / Vasil Gonashvili (Hrsg.), Contemporary Challenges of Democracy and Human Rights through Politics and Security. Proceedings of the 12th International Silk Road Scientific Conference, Tbilisi.

Paech, N. (2018): „Reparatur kontra Obsoleszenz: Chancen für eine Postwachstumsökonomie“, in: Kannengießer, S./Weller, I. (Hrsg.): Konsumkritische Projekte und Praktiken – Interdisziplinäre Perspektiven auf gemeinschaftlichen Konsum, oekom verlag, München, S. 39–56 (mit M. Nagel).

Paech, N. (2018): „Überforderte Politik – warum nur individuelle Verantwortungsübernahme die Ökosphäre rettet“, in: Henkel, A./Lüdtke, N./Buschmann, N./ Hochmann, L. (Hrsg.): Reflexive Responsibilisierung – Verantwortung für nachhaltige Entwicklung, transcript Verlag, Bielefeld, S. 437–453.

Paech, N. (2018): „Von organisierter Verantwortlichkeit zur Postwachstumsökonomie“, in: Becker, M./Reinicke, M. (Hrsg): Anders wachsen! Vor der Krise der kapitalistischenWachstumsgesellschaft und Ansätzen einer Transformation, oekom verlag, München, S. 201–222.

Paech, N. (2018): „Postwachstumsökonomik: Reduktion als Entwicklungsprogramm“, in: Lederhilder, S. J. (Hrsg.): Gärten in der Wüste. Schöpfungsethik zwischen Wunsch und Wirklichkeit, Verlag Friedrich Pustet, Regensburg, S. 119–140.

Paech, N. (2018): „Fördernde und hemmende Faktoren bei der Verbreitung von Energiegenossenschaften Eine empirische Untersuchung“, in: Lautermann, C. (Hrsg.): Die Energiewende der Bürger stärken, Metropolis, Marburg, S. 101–123 (mit Daniel Dorniok).

Paech, N. (2018): „Der grüne Fortschritt ist gescheitert“, in: Göpel, M. et al. (Hrsg.): Jahrbuch Ökologie. „Leitkultur“ Ökologie, Hirzel Verlag, Stuttgart, S. 207–220.

Paech, N. (2018): „Conceptual Continuity in der Diskurshüpfburg“, in: Gieseke, D./Doeffner, H.-G./Wiegandt, K. (Hrsg.): Welzers Welt. Störungen im Betriebsablauf, Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt a.M., S. 32–37.

Paech, N. (2018): „Transformation aus Sicht der Postwachstumsökonomik“, in: Förster, M. et al (Hrsg.): Un/certain Futures, transcript Verlag, Bielefeld, S. 120–140.

Paech, N. (2018): „Wohlstand im Widerspruch – Jenseits grüner Wachstumsträume“, in: agora 42 – Das philosophische Wirtschaftsmagazin, 01/2018, S. 9–12 (aktualisierte Version des gleichnamigen Beitrags aus dem Heft 02/2013).

Paech, N. (2018): „Vergesst die Politik!“, in: Oya, Nr. 47, April 2018, S. 35.

Peukert, H. (2018): Mikroökonomische Lehrbücher: Wissenschaft oder Ideologie?, Metropolis, Marburg.

Peukert, H. (2018): Makroökonomische Lehrbücher: Wissenschaft oder Ideologie?, Metropolis, Marburg.

Störring, M., Goldschmidt, N. & Dörr, J. (2018): „Privateigentum: Antipode zu gerechter (= gleicher) Vermögensverteilung und Gemeineigentum? In: Wirz, Stephan (Hrsg.): Kapitalismus – ein Feindbild für die Kirchen?, Zürich:
Theologischer Verlag, S. 213–239.

2017

Bergmann, G. (2017): Das Demokratische Unternehmen – Mitwirkung -Teilhabe- Verantwortung, Aufsatz Konzeptpapier Siegen.

Bergmann, G. (2017): Keiner hat nichts gewusst – Ein Versuch über die globale Verantwortung, Essay Köln/Siegen.

Bergmann, G. (2017): „Sicherheit durch Kultivierung und Gerechtigkeit.“ in Hoch, Gero/ Schröteler- von Brandt, Hildegard/ Schwarz, Angela/ Stein, Volker (Hrsg.) zum Thema: Provokation. DIAGONAL 38. Göttingen, S. 123-140.

Egerer. E., Peukert. H. & Keppeler J. (2017): Das Siegener Modell eines pluralen Masterstudiengangs, in: Pfriem, R. et al (Hrsg.): Transformative Wirtschaftswissenschaft im Kontext nachhaltiger Entwicklung, Metropolis, Marburg, S. 355–371.

Flechtner, S. (2017): „Should aspirations be a matter of policy concern?“, Journal of Human Development and Capabilities, 18(4): 517-530, doi: 10.1080/19452829.2017.1364224.

Flechtner, S. (2017): „Individuelle Zielsetzungen – ein Ansatzpunkt zur Bekämpfung von Armut und Ungleichheiten?“, Der Öffentliche Sektor – The Public Sector 43(2): 49-53.

Flechtner, S. (2017): „Growth Miracle or Endangered Development? Vested Interests, Policy-Making, and Economic Development in the Dominican Republic“, Journal of Economic Issues 51(2): 323-331.

Flechtner, S. (2017): „Inequality, (unmet) aspirations and social protest“, in H. Hanappi & S. Katsikides (eds), Evolutionary Political Economy in Action. A Cyprus Symposium, Part 1: Political Economy in Action: 109-123. Abingdon/ New York: Routledge.

Flechtner, S. (2017): „Desigualdad y desenvolvimiento económico en la República Dominicana – Un análisis desde la perspectiva de la economía política“, in A. Klump and C. Felbeck (eds), Dominicanidad: Perspectivas de un concepto transnacional: 169-203. Frankfurt am Main: Peter Lang.

Fuchs-Goldschmidt & I., Goldschmidt, N. (2017): „Wie normativ ist die Ordonomik? Oder: Am Ende wird alles gut.“ Zeitschrift für Wirtschafts- und Unternehmensethik (zfwu) 18, 2, S. 213–219.

Fuchs-Goldschmidt, I. & Goldschmidt, N. (2017): „Gerechtigkeit in der Sozialen Marktwirtschaft. Warum wir ein umfassendes Bildungsverständnis brauchen “ in: Bertelsmann Stiftung und Das Progressive Zentrum (Hrsg.): Soziale Marktwirtschaft. All inclusive? Band 2: Chancen, Gütersloh: Verlag Bertelsmann Stiftung, S. 14–33

Goldschmidt, N. & Köhler, E. A. (2017): „Der Schuldenverführung widerstehen.“ Gesellschaft. Wirtschaft. Politik. 66, 3, S. 421–429.

Goldschmidt, N. (2017): „Теория и практика политики порядка в социальном рыночном хозяйстве ФРГ (Theorie und Praxis der Ordnungspolitik in der Sozialen Marktwirtschaft in Deutschland, auf Russisch)“, Terra Economicus 15, 2, S. 57–75.

Henrich-Franke, C. (2017): „And Postal Services? The Universal Postal Union and the Digitalization of Communication“ Media in Action, 1,  S. 133-150.

Paech, N. (2017): Postwachstumsökonomik – Wachstumskritische Alternativen zum Marxismus, in: Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ), 19-20/2017, S. 41–46.

Paech, N. (2017): Kollaborieren statt Kollabieren, in: enorm, 01/2017, S. 86-89 (mit Marius Rommel).

Paech, N. (2017): Unternehmerische Nachhaltigkeit aus Sicht der Postwachstumsökonomik, in: FUGO (Hrsg.): Unternehmen der Gesellschaft. Interdisziplinäre Beiträge zu einer kritischen Theorie des Unternehmens, Metropolis-Verlag, Marburg, S. 123–143.

Paech, N. (2017): Zwickmühlen beim Einkauf und Shopping-Lust oder Öko-Frust, in: Franken, M./Götze, M. (Hrsg): Einfach Öko, oekom verlag, München, S. 62–62 und S. 158–159.

Paech, N. (2017): Post Growth Economics, in: Spash, C. L. (Hrsg): Handbook of Ecological Economics, Routledge, London, S. 477–486.

Paech, N. (2017): Wachstumskritik und unternehmerische Nachhaltigkeit, in: Keck, W. (Hrsg.): CSR und Kleinstunternehmen, Springer/Gabler, Berlin, S. 287–302.

Paech, N. (2017): Anmerkungen zur Wertfreiheit der tradierten Ökonomik: Ein wachstumskritischer Zwischenruf, in: Pfriem, R. et al (Hrsg.): Transformative Wirtschaftswissenschaft im Kontext nachhaltiger Entwicklung, Metropolis, Marburg, S. 355–371.

Paech, N. (2017): Von der trügerischen Weltrettungssymbolik zur Postwachstumsökonomie, in: Emde, O. et al (Hrsg.): Mit Bildung die Welt retten? Globales Lernen für eine nachhaltige Entwicklung, Verlag Barbara Budrich, Opladen/Berlin/Toronto, S. 133–146.

Paech, N. (2017): Wege aus der Bequemokratie – Loslassen will gelernt sein, in: Rietmann, R./Sawatzki, M. (Hrsg.): Zukunft der Beratung. Von der Verhaltens- zur Verhältnisorientierung?, Springer VS, Wiesbaden, S. 45–71 (mit K. Dutz).

Paech, N. (2017): Nachhaltiger Konsum als käufliche Moral, in: Ethik & Unterricht (Zeitschrift für die Fächergruppe Ethik), 1/2017, S. 5.

2016

Bergmann, G. (2016): „Demokratie braucht Muße und Leidenschaft.“ Zeitpresse 2015/6, Klagenfurt, S. 4-11.

Bergmann, G. (2016): „Vom rasenden Stillstand zur bewegenden Entwicklung“ in Bergmann, G./ Daub, J. (Hg.): Alternative Mobilität? Möglichkeiten neuer Wege in der Automobilgesellschaft. Münster.

Bergmann, G. & Keppeler, J. (2016): „Vielfalt und kritische Reflexion – Über die Bedeutung einer pluralen Ökonomik“ in  Hoch, G./ Schröteler-von Brandt, H./  Stein, V./ Schwarz, A. (hg). Vielfalt als Chance. DIAGONAL 37. Göttingen, S. 105-130.

Dörr, J. & Goldschmidt, N. (2016): „Nachhaltige Alterssicherung“ in: Köster, T. (Hrsg.): Zukunftsfeste Rente. Neue Impulse für die Alterssicherung, Freiburg u.a.: Herder, S. 91–97.

Dörr, J. & Goldschmidt, N. (2016): „Lebenslagenkonzepte und Vitalpolitik. Liberalismus für den Menschen“ in: Dörr, J., Goldschmidt, N., Kubon-Gilke, G. und Sesselmeier, W. (Hrsg.): Vitalpolitik, Inklusion und der sozialstaatliche Diskurs. Theoretische Reflexionen und sozialpolitische Implikationen (= Kulturelle Ökonomik, Bd. 11), Berlin u.a.: LIT-Verlag, S. 45–69.

Dörr, J., Goldschmidt, N. & Störring, M. (2016): „Verträge – Ihre Bedeutung für Wirtschaft und Gesellschaft“ Unterricht Wirtschaft + Politik, 4/2016, S. 2–8.

Eppler, E., Grefe, C. & Paech, N. (2016): Was Sie da vorhaben, wäre ja eine Revolution… München, oekom Verlag,

Fritz R. & Goldschmidt, N. (2016): „Das Ordnungsverständnis in wirtschaftspolitischen und theoriegeschichtlichen Lehrbüchern.“ in: Treek, T. van Urban, J. (Hrsg.): Wirtschaft neu denken – Blinde Flecken
in der Lehrbuchökonomie, Berlin: Media-Verlag, S. 98–107.

Goldschmidt, N. (2016): „Gibt es eine ordoliberale Entwicklungsidee? Walter Euckens Analyse des gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Wandels“ in: Kurz, H. D. (Hrsg.): Geschichte der Entwicklungstheorien, Berlin: Duncker & Humblot, S. 181–200.

Goldschmidt, N. „Katholische Sozialethik und die Soziale Marktwirtschaft“,  in: Abmeier, K. & Bahr, P. (Hrsg.): Katholizismus – Eine Politische Kraft, Paderborn: Bonifatius, S. 37–44.

Goldschmidt, N., Grimmer-Solem, E. & Zweynert, J. (2016): „On the purpose and aims of the journal of contextual economics“ Schmollers Jahrbuch. Journal of Contextual Economics 136,1, S. 1-14

Henrich-Franke, C. (2016): „Broadcasts for Motorist. Traffic Radio an the Transnationalisation of European Media Cultures“ Spiel, 2, S. 91-106.

Henrich-Franke, C. (2016): „Der Verkehrsfunk im Funktionswandel des Hörfunks in den 1960er und 1970er Jahren: Das Beispiel des WDR“ Rundfunk und Geschichte, 1-2, S. 6-18.

Wolf, S. & Detten, R. v. (2016): „Eine Spontane Ordnung der Wälder? Die Grenzen der nachhaltigen Bewirtschaftung natürlicher Ressourcen durch Marktpreise.“ ORDO – Jahrbuch für die Ordnung von Wirtschaft und Gesellschaft, 67.

Zweynert, J.,  Kolev, S. & Goldschmidt, N. (2016): „Neue Ordnungsökonomik. Zur Aktualität eines kontextualen Forschungsprogramms“ in: Zweynert, J., Kolev, S., & Goldschmidt, N. (Hrsg.): Neue Ordnungsökonomik (= Untersuchungen zur Ordnungstheorie und Ordnungspolitik 69), Tübingen: Mohr Siebeck, S. 1–17.